NOVA WERKE AG
Vogelsangstrasse 24
CH-8307 Effretikon
Tel. +41 (0) 52 354 16 16
Fax +41 (0) 52 354 16 90

Seite drucken  

News


08.12.2016 Übernahme der Gilgen Armaturen AG

Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass die Firma Nova Werke AG die Geschäftstätigkeiten der Firma Gilgen Armaturen AG per 1. Januar 2017 übernehmen wird.
Die Nova Werke AG blickt auf über 40 Jahre Erfahrung im Bereich „Revisionen von hersteller- unabhängigen Armaturen“ zurück. Unsere Stärken sind flexible und kurzfristige Serviceeinsätze, qualifizierte und reibungslose Auftragsabwicklung der Revisionen, kompetente Kundenberatung durch anerkanntes Fachwissen, Lieferung sämtlicher Ersatzteile und Armaturen, sowie hohe Termintreue.
Wir sind zertifiziert nach den gängigen Normen ISO 9001 / ISO 14001 und OHSAS 18001, sowie den SVTI – und KIS TR 901 Vorschriften. Unsere Mitarbeiter verfügen über langjährige Erfahrung im Armaturenbereich. Mobile Dreh- und Schleifmaschinen ermöglichen uns einen schnellen und fachgerechten Vorort Service. Einzigartig ist unser Nova Check Prüfgerät, welches ermöglicht, die Sicherheitsventile während dem laufenden Betrieb zu prüfen.  

Ihr Ansprechpartner:

Danijel Gasic, Leiter Produktlinie Armaturenrevision danijel.gasic@novaswiss.com
Tel. +41 52 354 16 60 Mobile. +41 79 523 19 47  

Mit der Übernahme der Geschäftstätigkeiten können wir Sie somit lokal noch schneller und flexibler bedienen.
Ihr Nutzen: Gemeinsam stark – gemeinsam wachsen.



07.04.2016 Trends im Bereich HVOF

Das HVOF Kolloquium lieferte anhand zahlreicher Vorträge zu den unterschiedlichsten Themen von Materialforschung über Applikation bis hin zur Prozessanalyse fundierte Einblicke in aktuelle Trends und Entwicklungen der Branche.

Lesen sie den Artikel aus dem MO Magazin für Oberflächentechnik 12.2015



07.04.2016 Eine Frage der richtigen Oberfläche !

Präzision und Qualität – dies zeichnet nicht nur die Produkte moderner Industriemaschinen aus, sondern auch die Maschine an sich. Die Oberflächen- und Beschichtungstechnik spielt dabei eine wichtige Rolle.

Lesen sie den Artikel aus der Beilage der Bilanz, Fokus Forschung & Entwicklung Mai 2015


12.11.2015 Fernwärmeforum

Der Verband Fernwärme Schweiz, VFS, wird am 21. Januar 2016 das 15. Fernwärme-Forum durchführen. Eine Initiativgruppe, bestehend aus Vertretern der Wirtschaft und des Verbandes Fernwärme Schweiz (VFS), verfolgt seit einigen Jahren das Ziel dem System „Nah- und Fernwärme sowie Fernkälte“ neue Impulse zu verleihen. Der Tagungszyklus greift u. a. Themen auf, die für die Nah- und Fernwärme / Fernkälte auch im Verbund mit Solarenergie Zukunftschancen ermöglichen. Energie- und wirtschaftspolitische Themen, die von weit reichendem Allgemeininteresse sind, werden thematisiert.   Wir sind stolz, in der Zwischenzeit das Forum als etablierte Fachtagung im Umfeld der Energiepolitik anerkannt zu wissen. Das bestätigen uns die steigenden Teilnehmerzahlen. An der letzten Tagung waren es über 380 Personen. Das Echo in der Fachpresse über das Fernwärme-Forum ist hervorragend.   Die Nova Werke AG wird als Forumspartner des Fernwärme Forums 2016 vertreten sein. Besuchen Sie uns im Kongresshaus in Biel am 21. Januar 2016. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Weitere Informationen finden Sie auf www.fernwaerme-schweiz.ch



19.03.2015 Thermisches Spritzen von Hartmetallen als Verschleißschutz
Thermisch gespritzte Hartmetallschichten kommen zum Einsatz, wenn hohe Anforderungen an Verschleiß-, Festigkeits- und/ oder Reibungsoptimierungen von Bauteilen gestellt werden. Aufgrund ihrer hohen Härte bei gleichzeitig hoher Zähigkeit weisen diese Werkstoffe großes Potenzial auf, diesen teilweise gegensätzlichen Anforderungsprofilen gerecht zu werden. Das Thermische Spritzen von Hartmetallen als funktionale Schicht wird dann interessant, wenn die Herstellung von Bauteilen aus reinen Hartmetallen technisch und wirtschaftlich nicht sinnvoll ist und bietet darüber hinaus eine zweckmässige Alternative mit vielen Möglichkeiten, wie z.B. das partielle Beschichten besonders beanspruchter Geometrien. Werden von den Kunden zusätzlich besondere Oberflächeneigenschaften gewünscht, lassen sich mit Hilfe einer anschliessenden Schleifbearbeitung die Einsatzgebiete der möglichen Anwendungen noch vervielfältigen.



23.02.2015 Nova Check - Prüfung der Sicherheitsventile ohne Betriebsunterbrüche
Um sicheren und zuverlässigen Betrieb der verfahrenstechnischen Anlagen zu gewährleisten müssen Ihre Komponenten korrekt gewartet und regelmässig geprüft werden.
Besondere Sorgfalt muss dem Zustand der sicherheitsrelevanten Komponenten wie Sicherheitsventilen gewidmet werden. Ab sofort werden wir unser Dienstleistungsangebot mit der Prüfung der Sicherheitsventile während des Anlagenbetriebes erweitern. Mit dem Nova Check Prüfgerät machen wir das möglich. Lesen Sie mehr dazu in unserem Informationsflyer.



09.12.2014 Ernennung von Marco Schade als CEO der Nova Werke AG, ab 1. Januar 2015



15.07.2014 Nova Werke AG unter den Finalisten zum „René Wasserman Award 2014

Der René Wasserman Award wird alle 3 Jahre anlässlich der in Europa stattfindenden ITSC (International Thermal Spray Conference) an ein innovatives Unternehmen aus der Thermischen Spritztechnik verliehen, welches strenge Kriterien auf wirtschaftlicher aber auch sozialer Ebene erfüllen muss. Initiator und Urheber Christopher Wasserman hat diese Auszeichnung mit 10'000 Schweizer Franken dotiert.


19.02.2014 Übergang des Aktienpakets der MEK Holding SA




10.01.2014 Innovation durch neue Beschichtungsanlage

Gerade noch rechtzeitig vor dem Jahresende 2013 konnte bei Nova Werke AG eine neue, halbautomatisierte Plasmaspritzanlage für rotationssymmetrische Kleinteile in Betrieb genommen werden. Mithilfe dieser Anlage können thermische Spritzschichten in der gewohnten und von den Kunden geschätzten NOVA SWISS-Qualität hergestellt
werden. Die wirtschaftlichen Vorteile und die gute Reproduzierbarkeit durch die Automatisierung werden Sie überzeugen. Die neue Beschichtungsanlage erlaubt es nun, auf die gestiegenen Kundenwünsche hinsichtlich Liefertermine und Flexibilität besser eingehen zu können. Natürlich gehörten zu der Inbetriebnahme eine gründliche Einarbeitung des Beschichtungspersonals und eine entsprechende Schulung.




10.01.2014 Neue Dienstleistung: Tribologie- und Werkstoffprüflabor

Der stetige Wandel, insbesondere die steigenden Anforderungen an technische Oberflächen, stellt eine ständige Herausforderung für die „Lohnbeschichter"dar.

Einerseits müssen immer komplexere Oberflächen kostengünstig beschichtet werden, andererseits werden die zur Verfügung stehenden Werkstoffe immer vielfältiger. Die richtige Werkstoffwahl zu treffen, ist nicht immer ganz einfach. Vielfach kennen die Kunden auch die Anforderungen an ihre Bauteile und deren Belastungskollektive nicht im Detail. Bevor man allerdings mit risikoreichen und teuren Feldtests anfängt, ist Nova Werke AG in der Lage, mit den modern eingerichteten Tribologie- und Werkstoffprüflaboren bei der Entwicklung neuer Anwendungen und Werkstoffen vorab Unterstützung anzubieten.

Entwickeln Sie Ihre optimale Schutzschichtmit Hilfe der Beschichtungs- und Laboreinrichtungen der Nova Werke AG und profitieren Sie vom vorhandenen Werkstoffwissen, sowie der Jahrzehnte langen Erfahrung der Mitarbeiter. Dank der kurzen Wege und schnellen Reaktionszeiten werden Sie einen merklichen Vorsprung haben!




13.04.2012 Transfer der Tribologie-Aktivitäten von der Empa in Thun an die Nova Werke AG

Durch die Neuausrichtung der Abteilung Werkstofftechnologie der Empa in Thun wurde die Expertise Tribologie und Verschleiss von thermisch gespritzten Schichten auf anfangs Jahr 2012 an die Nova Werke AG nach Effretikon transferiert. Dies erlaubt der Nova Werke AG ihre Marktposition als führender Schichtanbieter weiter auszubauen und zu festigen. Zu verschiedensten Verschleissproblemen an Kundenteilen können dadurch entsprechende Schichtsysteme entwickelt und die Einsatzeignung vorab geprüft werden.




12.04.2012 Verschleiss- und Reibungsmessung bei Nova Werke AG

Das Werkstoffprüflabor der Nova Werke AG bietet Test- und Beratungsdienstleistungen für interne Forschung und Entwicklung, sowie auch für externe Kunden an. Das Labor verfügt über mehrere tribologische Prüfverfahren, denen Beschichtungen und technische Werkstoffe unterzogen werden können, um Reibung und Verschleiß beim Einsatz in rauen Umgebungen zu untersuchen wie beispielsweise bei hoher Temperatur, hoher Feuchtigkeit, hohen mechanischen Belastungen und hohen Relativgeschwindigkeiten. Unser Engagement richtet sich auf höchsten Kundenservice und das Experten-Know-how zur Lösung komplexer, industrieller Verschleissprobleme im Zusammenhang mit Beschichtungen.

 




30.09.2011 Kundenauszeichnungen für hervorragende Leistung

Die Nova Werke AG hat von Wärtsilä den „Supplier Award 2011“ für hervorragende Leistungen bezüglich Qualitäts- und Liefertermintreue erhalten.




02.05.2011 Expandieren mit modernster Oberflächentechnologie und gesamter Infrastruktur
Der Erfinder Max Ulrich Schoop war ein Schweizer, der das Aluminiumschweißverfahren entwickelte und ebenso das nach ihm benannte Metallspritzverfahren, durch das mittels Elektropistole schützende Überzüge mit korrosionsfesten Metallen erstellt werden können. Es verwundert deshalb nicht, dass ausgerechnet in der Schweiz im September 2009 das 100-jährige Jubiläum des Thermischen Spritzens gefeiert wurde. Die Veranstalter — der Schweizerische Verband für Materialwissenschaften und Technologien (SVMT) in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Verein für Schweißtechnik (SVS), die Schweizerische Gesellschaft für Oberflächentechnik (SGO-SST), die Empa (Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt) und Nova Werke AG — präsentierten die Entwicklungen im Bereich des Thermischen Spritzens aus den letzten zehn Dekaden.



15.02.2011 Expandieren mit modernster Oberflächentechnologie und gesamter Infrastruktur
Der Erfinder Max Ulrich Schoop war ein Schweizer,
der das Aluminiumschweißverfahren entwickelte
und ebenso das nach ihm benannte Metallspritzverfahren,
durch das mittels Elektropistole schützende
Überzüge mit korrosionsfesten Metallen erstellt
werden können. Es verwundert deshalb nicht, dass
ausgerechnet in der Schweiz im September 2009
das 100-jährige Jubiläum des Thermischen Spritzens
gefeiert wurde.



09.02.2011 Dynamic Airflow Military System - DAMIS-400-16

The Nova Swiss DAMIS-400-16 is a high pressure filling bench designed to pressurize 16 capacities up to 400 bar at the same time, in less than 30 minutes. These DAMIS-400-16 are used for launching systems based on pneumatic ejection in leading air forces around the globe.




09.02.2011 High pressure components and systems for hydrogen
Achievements of today creates the future of tomorrow
NOVA SWISS® is active since more than 25 years in the creation of the future – with high
pressure valves and products for the hydrogen industry. Continuous developments result in
diversified use.
We all know that hydrogen is something special. Being the most abundant of all elements
which exist in the universe does not automatically mean that the lightest gas is an easy task
to handle. Until today, handling and storage of hydrogen requires special technologies.
Thus, to find the best solution is a continuous task that is challenging research and
development.
With the NOVA SWISS® trademark, Nova Werke AG develops and produces high-quality,
standardized as well as customized high pressure components and systems for hydrogen in
pressure ranges from 500 – 4000 bar as well as other fluid and gases in pressure ranges
from 500 – 10000 bar.


30.11.2010 Eignungsbestätigung nach KTA 1401

Im  November 2009 wurde das Qualitätsmanagementsystem der Nova Werke AG gemäss Kurzbeurteilung nach Kerntechnischer Regel KTA 1401 erfolgreich zertifiziert. Die Nova Werke AG wird dadurch als Auftragnehmer mit grundsätzlicher Eignung für den in der Eignungsbestätigung festgelegten Liefer- und Leistungsumfang in die Auftragnehmerliste der deutschen Kernkraftwerksbetreiber bei der VGB Power Tech e.V. aufgenommen.




02.11.2010 
Nova-Oberflächentechnik: Innovativ in Produktion
und Dienstleistung
Der Erfinder Max Ulrich Schoop war ein Schweizer, der das Aluminiumschweißverfahren entwickelte und ebenso das nach ihm benannte Metallspritzverfahren, durch das mittels Elektropistole schützende Überzüge mit korrosionsfesten Metallen erstellt werden können. Es verwundert deshalb nicht, dass ausgerechnet in der Schweiz im September 2009 das 100-jährige Jubiläum des Thermischen Spritzens gefeiert wurde.


16.07.2010 100 Jahre Thermisches Spritzen und (k)ein Ende der Fahnenstange?

Unter diesem Motto trafen sich zum 100-jährigen Jubiläum des Thermischen Spritzens rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Das Ziel dieser Tagung war es zu Ehren des Schweizer Erfinders Max Ulrich Schoop einen Tag lang einen Überblick über die Entwicklungen im Bereich des thermischen Spritzens der letzen 100 Jahre zu geben, sowohl verfahrenstechnisch, wie auch über die verwendeten Werkstoffe und Gase.




09.06.2010 Nova Werke AG veranstaltet ein "Tag der offenen Tür"

Nach einer rund 10-monatigen Bauzeit konnte die ca. 3'200m2 grosse Produktionserweiterung der Nova Werke AG pünktlich in Betrieb genommen werden.

Am Sa, 26. Juni 2010 findet ein „Tag der offenen Tür" für Angehörige, Freunde, Bekannte, Nachbarn und andere Interessierte statt. Anmeldeinformationen erhalten Sie bei Sandra Stutz (Tel. 052 354 16 24).


08.10.2009 Kundenauszeichnungen für hervorragende Leistung
Die Nova Werke AG hat kürzlich zwei Kundenauszeichnungen für hervorragende Leistungen bezüglich Qualitäts- und Liefertermintreue von Alstom (Schweiz) AG sowie Wärtsilä erhalten.


05.06.2009 Umweltzertifikat nach ISO 14001:2004

Die Nova Werke AG hat das integrierte MS mit dem ISO 14001:2004 Umweltmanagementsystem ergänzt und durch SQS erfolgreich zertifiziert. Gleichzeitig wurden sowohl ISO 9001:2008 als auch ISO/TS16949:2002 re-zertifiziert. ISO/TS16949 ist eine technische Spezifikation sowie Norm, welche die Forderungen in der Automobilindustrie harmonisiert.




01.10.2008 NOVA SWISS und die Presse

Im „Marine Propulsion" wurde ein Artikel über unsere Produktlinie „Dieselkomponenten" veröffentlicht.




17.07.2008 Double Block and Bleed Valve – ein neues Produkt im NOVA SWISS® VFT Sortiment

Neben dem bewährten „Block and Bleed" Ventil (BBV) hat NOVA SWISS nun auch ein „Double Block and Bleed" Ventil (DBV) im Programm. Damit kann der Schutz von Anwendern und Geräten erhöht sowie sämtliche Vorschriften im Off Shore Bereich entsprochen werden - und dies bis zu 20'000 PSI / 1'380 bar bei den Nenngrössen 1/4", 3/8" und 9/16"! Auch bei Laboranlagen profitieren Anwender von der platzsparenden Lösung um potentielle Leckagen zu vermeiden und die Demontage von Messinstrumenten sicher ausführen zu können. Zusätzlich kann die Lebensdauer von Messinstrumenten verlängert werden, da die Druckbeaufschlagung nur bei Gebrauch erfolgt.




18.12.2007 NOVA SWISS und die Presse

Im „Zürcher Oberländer / Anzeiger von Uster", dem Publikationsorgan des Zürcher Oberlands, wurde ein Artikel über unseren Bauabschluss veröffentlicht.




13.12.2007 NOVA SWISS und die Presse

Im „Kiebitz", der lokalen Wochenzeitung von der Gemeinde Illnau-Effretikon, wurde im Wirtschaftsteil ein Artikel über die NOVA WERKE AG veröffentlicht.




05.12.2007 Bewerbungsphase für 2008-Polymechanikerlehrstellen abgeschlossen

Die NOVA WERKE AG bildet seit über 30 Jahren Lehrlinge aus. Unser Unternehmen nimmt seine Verantwortung wahr, Schulabgänger/innen eine Perspektive zu bieten. Unser Ziel ist, den Lernenden mit einer soliden und zeitgemässen Ausbildung eine Chance auf dem Arbeitsmarkt zu ermöglichen.
Zudem sind motivierte und gut ausgebildete Fachleute von grosser Wichtigkeit für das erfolgreiche Weiterbestehen des Werkplatzes Schweiz. Mit der Ausbildung im eigenen Betrieb stellen wir nicht zuletzt auch die für uns zentrale Fachkompetenz unserer zukünftigen Produktionsmitarbeiter/innen sicher.
Verschiedene Bewerber/innen haben in den letzten Wochen in einem Eignungstest ihr mathematisches und technisches Verständnis bewiesen. Mehrere Kandidaten/innen werden nun zu einer Schnupperlehre eingeladen. Im Anschluss werden die neu zu besetzenden Polymechaniker-Lehrstellen, mit Lehrbeginn August 2008, an geeignete Kandidaten/innen vergeben.




01.10.2007 Hochdrucktechnik: Grosses Interesse auf der AIRAPT / EHPRG 2007 in Catania

Zahlreiche Kunden und Interessenten nahmen vom 17.9. bis 21.9.2007 die Gelegenheit wahr, neue Projektideen mit unseren Spezialisten zu besprechen. Wir bedanken uns für das rege Interesse sowie die fruchtbaren Diskussionen und freuen uns, die verschiedenen Projekte zusammen mit unseren Partnern umzusetzen.




14.08.2007 Neues NOVA Labor ist in Betrieb
Der Aufbau unseres neuen NOVA-Labors mit modernster Ausrüstung wurde erfolgreich abgeschlossen. Damit können wir wichtige, unterstützende Aufgaben bezüglich F+E, Qualitätssicherung, Schadensanalysen oder allgemeine materialtechnologische Fragestellungen kompetent und kurzfristig wahrnehmen und leisten einen erheblichen Beitrag, die heutigen aber auch zukünftigen, stetig steigenden Kundenanforderungen zu erfüllen.


14.06.2007 NOVA SWISS und die Presse

Ein informativer Artikel über NOVA SWISS wurde kürzlich im „Diesel & Gasturbine Worldwide" Magazin, eines der führenden Publikationen in unserer Industrie, veröffentlicht.